Quicktip: snom-Screenshot

Achtung, diesen Beitrag schrieb ich vor über 9 Jahren. Beachte, dass sich in der Zeit viel geändert haben kann und wird! Nicht alles lässt sich immer noch so anwenden, manches passt auch gar nicht mehr.

Hier ein winziger Tipp, den ich eigentlich nur in den Blog kippe, damit ich einen Ort habe, an dem ich nachschauen kann, sollte ich es vergessen.
Vielleicht kann es ja einer von euch da draußen auch noch gebrauchen.

Wie erstelle ich einen Screenshot des Displays eines snom-Telefons:
Öffne in einem Browser deiner Wahl die URL „http://[telefon-ip-adresse]/screen.bmp“ (die eckigen Klammern weglassen). Nun werdet ihr aufgefordert, eure Zugangsdaten einzugeben. Schon hat meinen einen Screenshot im BMP-Format.

Snom 370 Screenshot

Natürlich kann man auch Wget oder Ähnliches nutzen. Dann müsst ihr aber eure Zugangsdaten mit übergeben. Je nach Tool gibt es extra Parameter oder ihr ändert einfach die URL in „http://[benutzername]@[passwort]:[telefon-ip-adresse]/screen.bmp“ (auch hier: Die eckigen Klammern weglassen)

Das Ganze funktioniert bei allen snom Tischtelefonen, die einzige Ausnahme stellt hier das snom 300 da.

Achtung, diesen Beitrag schrieb ich vor über 9 Jahren. Beachte, dass sich in der Zeit viel geändert haben kann und wird! Nicht alles lässt sich immer noch so anwenden, manches passt auch gar nicht mehr.

About chaosblog

One thought on “Quicktip: snom-Screenshot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.