Twitter – Konsolentwittern.

Achtung, diesen Beitrag schrieb ich vor über 11 Jahren. Beachte, dass sich in der Zeit viel geändert haben kann und wird! Nicht alles lässt sich immer noch so anwenden, manches passt auch gar nicht mehr.

Um mal eben schnell einen Tweet abzusenden benötigt man keinen riesigen Client oder spezielle Tools.
Von einer unixoiden Konsole kann man mittels „curl“ einen Tweet absetzen.
Erstellt euch einfach eine Datei mit folgendem Inhalt (Login und Passwort müssen natürlich angepasst werden):

#!/bin/bash
twit_login="nutzername"
twit_pwd="passwort"
twit_url="http://twitter.com/statuses/update.xml"
curl -s -u $twit_login:$twit_pwd -d status="$1" $twit_url > /dev/null

Diese Datei erwartet dann den Tweet als Parameter.
Wenn ihr die Datei beispielsweise tweet.sh genannt habt wäre der Aufruf:

tweet.sh "Dieser Tweet kommt direkt von der Konsole"

Achtung, diesen Beitrag schrieb ich vor über 11 Jahren. Beachte, dass sich in der Zeit viel geändert haben kann und wird! Nicht alles lässt sich immer noch so anwenden, manches passt auch gar nicht mehr.

About chaosblog

3 comments on “Twitter – Konsolentwittern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.