Heckler & Koch ist out. Lego ist in.

Achtung, diesen Beitrag schrieb ich vor über 12 Jahren. Beachte, dass sich in der Zeit viel geändert haben kann und wird! Nicht alles lässt sich immer noch so anwenden, manches passt auch gar nicht mehr.

Jeder der das Vergnügen hatte bei der deutschen Bundeswehr zu dienen, hatte schon mal eine Waffe von Heckler & Koch in der Hand. Deutsche Wertarbeit macht HK-Waffen zum Exportschlager. Es müssen aber nicht immer Hochleistungsmaterialien sein. Auch buntes dänisches Plastik von „spiel gut“ (leg godt) kann bei so manchem den Adrenalinspiegel in die Höhe schnellen lassen.

Immer wieder kommen die Leute auf meinen Blog weil sie „Lego Waffen“ suchen. Man soll dem Markt bekanntlich geben wonach ihm gelüstet. Somit ein weiterer Lego-Waffen-Eintrag.

Nachdem ich ja schon einen Beitrag zu Waffen für Lego-Figuren habe, nun der Beitrag für Waffen aus Lego. Ihr wollt eine Pistole oder mein Maschinengewehr aus Lego bauen, euch fehlt aber das nötige Waffenverständnis? Kein Problem, „Xubor“ hilft euch. Dieser hat das Buch bzw. das 60 seitige Anleitungsheft „LEGO FOR ADULTS – build real working LEGO guns!“ geschrieben. Es enthält, wie man es auch von anderen Lego-Anleitungen gewohnt ist, bebilderte Bauanleitungen für Waffen.

Für Schäden die ihr euch oder eurer Umwelt mit den Waffen zufügt, bin ich nicht haftbar! Einfach das Gehirn einschalten ist die beste Sicherheitsmaßnahme.

Achtung, diesen Beitrag schrieb ich vor über 12 Jahren. Beachte, dass sich in der Zeit viel geändert haben kann und wird! Nicht alles lässt sich immer noch so anwenden, manches passt auch gar nicht mehr.

About chaosblog

2 comments on “Heckler & Koch ist out. Lego ist in.

  1. Also die Waffen aus der Anleitung kenne ich bisher nur von Videos aus dem Internet. Aus Erfahrung mit Eigenbau-Pistolen und Armbrüsten weiß ich, dass es böse blaue Flecken geben kann wenn man unglücklich getroffen wird.
    Man soll damit aber auch nicht auf Menschen schießen sondern auf Lego-Zielscheiben 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.