Goodbye.

Achtung, diesen Beitrag schrieb ich vor über 13 Jahren. Beachte, dass sich in der Zeit viel geändert haben kann und wird! Nicht alles lässt sich immer noch so anwenden, manches passt auch gar nicht mehr.

Was würden wir bloß ohne Microsoft tun?

Die Jungs und Mädels von Winzigweich haben fest gestellt, dass Missverständnisse auftauchen können wenn man sich nicht verabschiedet.  Angeblich machen die Amis sowas generell. Tschüss brauch man am Telefon nicht zu sagen. Damit sowas beim Messaging nicht passiert gibt’s nun ein neues Patent.

Super! Jetzt kann ich nicht nur Statusnachrichten einrichten – „bin Müll wegschaffen“ – sondern es gibt auch ne Nachricht wenn ich das Gespräch beende. Die Frage ist was bringt der Müll?

Ich kann z.B. den das Messengerfenster schließen ohne das ich die Unterhaltung beende. Wenn mein Gegenüber antwortet, öffne ich das Fenster wieder und schreib einfach weiter. Da würden die ständigen Benachrichtigungen: „Auf Wiedersehen du lieber Messengernutzer“ doch wahrscheinlich „etwas“ nerven.

Was aber wenn Winzigweich Fenster abstürzt und ich das Fenster garnicht schließen konnte? Wie erfährt dann der andere das ich ihn doch nicht einfach dumm sterben lassen wollte und eigentlich noch ein besonders ehrenhaftes „bis bald“ senden wollte?!

Fragen über Fragen!

Achtung, diesen Beitrag schrieb ich vor über 13 Jahren. Beachte, dass sich in der Zeit viel geändert haben kann und wird! Nicht alles lässt sich immer noch so anwenden, manches passt auch gar nicht mehr.

About chaosblog

2 comments on “Goodbye.

  1. Ein drolliges Patent ist das. Ich frage mich auch: wozu?
    Hey! Am besten baut MS den Messenger so um wie die WinXP-eigenen Onlinespiele. Mit vorgefertigten Phrasen, die man nur anklicken muss. Da kommt Schwung in die Unterhaltung.

    Mein Kommentar ist beendet. Guten Abend, lieber Gesprächspartner.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.