Scheiße bauen.

Achtung, diesen Beitrag schrieb ich vor über 13 Jahren. Beachte, dass sich in der Zeit viel geändert haben kann und wird! Nicht alles lässt sich immer noch so anwenden, manches passt auch gar nicht mehr.

Sagt mal, hab ich ein gestörtes Verhältnis zur Realtät, sehe ich Dinge einfach zu verbissen?

Meine Meinung:

Wenn man Scheiße baut muss man dazu stehen.  Egal wie schlimm man sich dann fühlt und egal wann oder wie oft sowas hoch kommt. Klar, irgendwann ist mal genug – alles aber klein zu reden ist der falsche Weg. Wer Mist verzapft muss sich im klaren sein, das es für einen Konsequenzen hat. Ob man mit denen Leben kann oder will muss man sich vorher überlegen und nicht im nachhinein jammern. Man muss halt versuchen, dass man die Wogen glättet und das Problem aus der Welt schafft und nicht das man den Mantel des Schweigens ausbreitet und hofft das alle sich des Lebens freuen.

Sorry, das musst mal raus, sonst platzt mir der Kragen. Vielleicht sieht es ja jemand anders, dann her mit den Reaktionen

Achtung, diesen Beitrag schrieb ich vor über 13 Jahren. Beachte, dass sich in der Zeit viel geändert haben kann und wird! Nicht alles lässt sich immer noch so anwenden, manches passt auch gar nicht mehr.

About chaosblog

2 comments on “Scheiße bauen.

  1. *Dem jungen Mann mal einen Eiskaffee hinstell*
    Meinst du dieses Verhalten das schon an Unverfrorentheit grenzt, wenn die Menschen die das Problem verursachen mit fröhlicher Miene so tun als sei nix passiert und happy happy weiter leben, man steht daneben und fühlt dass die Sache noch lang nicht gegessen is und pisst sich langsam daran auf?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.